Gesangsrepertoire

Arien Antique

G. Caccini(1551 – 1618)
Amarilli
Tu ch’hai le penne, amore (dalle „Nuove Musiche)

G. G. Carissimi (1605 – 1674)
Vittoria, vittoria!

M. A. Cesti (1618 – 1669)
Intorno all’idol mio

A. Stradella (1639 – 1682)
Pieta, Signore

G. M. Bononcini (1640 – 1678)
Deh, piu a me non v’ascondete
Per la Gloria d’adorarti

A. Scarlatti (1660 – 1678)
O cessate di piagarmi
Se Florindo e fedele
Sento nel core
Son tutta duolo
Spesso vibra per suo gioco
Se tu della mia morte

A. Caldara (1671 – 1763)
Sebben, crudele
Selve amiche
Come raggio di sol

F. Durante (1684 – 1755)
Vergin tutt’amor
Danza, danza

B. Marcello (1686 – 1739)
Quella fiamma che m’accende

G. B. Pergolesi (1710 – 1736)
Confusa, smarrita…
Ogni pena piu spietata
Se tu m’ami

C. W. Gluck (1714 – 1787)
O del mio dolce ardor

J. P. Martini (1741 - 1816)
Piacer d’mor

G. Paisiello (1741 – 1816)
Nel cor piu non mi sento

G. Giordani(1751 – 1798)
Caro mio ben

Lieder

A. Krieger (1634-1666)
Abendlied „Nun sich der Tag geendet hat"

W. A. Mozart (1756 – 1791)
Abendempfindung KV 523, F Dur
Als Luise die Briefe ihres ungetreuen Liebhabers verbrannte KV 520, Es Dur
An Chloe KV 524
Gesellenreise (Freimaurerlied) KV 468

L. v. Beethoven (1770 – 1827)
Die Ehre Gottes aus der Natur, aus “Sechs Lieder von Gellert” Nr. 4, Op.48
Ich liebe dich
In questa Tomba

F. Schubert (1797 – 1828)
An die Leier Op.56 Nr.2
An die Musik Op.88 Nr.4
Auf dem Wasser zu singen Op.72
Ave Maria Op.52 Nr.4
Dem Unendlichen, aus „Geistliche Lieder“ Lfg.10
Den Fischerweise Op.96 Nr.4
Der Musensohn Op.92 Nr.1
Der Tod und das Mädchen Op.7 Nr.3
Die Forelle Op.32
Die junge Nonne Op. 43 Nr.1
Die Liebe hat gelogen Op.23 Nr.1
Erlafsee Op.8 Nr.3
Fahrt zum Hades  Nachlass, Lfg.18
Fragment aus dem Aeschylus  Nachlass, Lfg.14
Frühlingsglaube Op.20 Nr.20
Ganymed Op.19 Nr.3
Gretchen am Spinnrade Op.2
Heidenröslein Op.3 Nr.3
Lachen und Weinen Op.59 Nr.4
Litanei, auf das Fest „Aller Seelen“ Nachlass, Lfg.10
Mignon „So laßt mich scheinen“, aus „Wilhelm Meister“ von Goethe Op.62
Nr.3b Mignon „Nur wer die Sehnsucht kennt“, aus „Wilhelm Meister“ von Goethe Op.62
Nr.4 Sehnsucht Op.8
Nr.2 Wiegenlied Op.98

F. Mendelssohn (1809 – 1847)
Andres Maienlied (Hexenlied) Op.8 Nr. 8
Auf Flügeln des Gesanges
Das erste Veilchen  

R. Schumann (1810 – 1856)
Aus den hebräischen Gesängen E Moll
Das verlassne Mägdelein Op.64 Nr.2 G Moll
Der Himmel hat eine Träne geweint Op.37 Nr.1
<Frauenliebe und Leben> Op.42:
1.  Seit ich ihn gesehen
2.  Er, der Herrlichste von allen
3.  Ich kann’s nicht fassen, nicht glauben
4.  Du Ring an meinem Finger
5.  Helft mir, ihr Schwestern
6.  Süßer Freund, du blackest
7.  An meinem Herzen, an meiner Brust
8.  nun hast du mir den ersten Schmerz getan
<Liederkreis> Op. 39:
1. In der Fremde
2. Intermezzo
3. Waldesgespräch
4. Die Stille
5. Mondnacht
6. Schöne Fremde
7. Auf einer Burg
8. In der Fremde
9. Wehmut
10. Zwielicht
11. Im Walde
12. Frühlingsnacht
<Mignon> aus „Wilhelm Meister“ von Goethe Op.98a:
1. Heiss’ mich nicht reden, heiss’ mich schweigen
2. Nur wer die Sehnsucht kennt
3. So laßt mich scheinen
4. Kennst Du das Land
Mein schöner Stern Op.101 Nr.4C Dur
Melancholie Op.74 Nr. 6 C Moll
<Myrten> Op.25
1.  Widmung
2.  Der Nußbaum
Resignation Op.83 Nr.1 C Dur
Sehnsucht Op.51 Nr.1 C moll 

C. Schumann (1819 – 1896)
Sie liebten sich beide Op.13 Nr.2

F. Listz (1811 – 1886)
Ein Fichtenbaum steht einsam
Über allen Gipfeln ist Ruh
O Lieb

R. Wagner (1813 – 1882)
Der Engel, aus „Fünf Gedichte“ nach Mathilde Wesendonck

J. Brahms (1833 – 1897)
Geheimis, Op.71
Meine Liebe ist grün, Op.63
Sapphische Ode, Op.94
Sonntag, Op.47
<Volkslieder>:
5.  Die Sonne scheint nicht mehr, E dur
Wiegenlied Op.49 Nr.4
Wie Melodien zieht es mir Op.105 Nr.1
<Zigeunerlieder> Op.103:
(nach dem Ungarishen von Hugo Conrat)
1.  He, Zigeuner …
2.  Hochgetürmte Rimaflut, …
3.  Wißt ihr, wann mein Kindchen …
4.  Lieber Gott, du weißt, …
5.  Brauner Bursche führt zum Tanze …
6.  Röslein dreie in der Reihe …
7.  Kommt dir manchmal in den Sinn, …
8.  Rote Abendwollen zieh’n am Firmament, …

 P. I. Tschaikowski (1840 -1893)
Nur wer die Sehnsucht kennt Op.6 Nr.6
Inmitten des Ballen Op.38 Nr.3

 A. Dvorak (1841 – 1904)
Als die alte Mutter Op. 55 Nr. 4

E. Grieg (1843 – 1907)
Ein Schwan

G. Mahler (1860 – 1911)
Wer hat das Liedlein g’sungen
Ablösung im Sommer, aus „Des Knaben Wunderhorn“

 H. Wolf (1860 – 1903)
Anakreons Grab
Der Rattenfänger
Gesang Weylas
<Mignon> aus „Wilhelm Meister“ von Goethe:
1. Heiss’ mich nicht reden, heiss’ mich schweigen
2. Nur wer die Sehnsucht kennt
3. So laßt mich scheinen
4. Kennst Du das Land
<Mörike-Lieder>
7.    Das verlassene Mägdlein
12.  Die Verborgenheit

R. Strauss (1864 – 1949)
Morgen
Zueignung Op.10 Nr.1 

Joseph Marx (1882 – 1964)
Der Ton

 A. Berg (1885 – 1935)
<Vier Gesänge> Op.2:
1. Dem Schmerz sein Recht (Hebbel)
2. Schlafend trägt man mich in mein Heimatland (Mombert)
3. Nun ich der Riesen Stärksten überwand (Mombert)
4. Warm die Lüfte (Mombert)

 Ivan Eröd (1936 - jetzt)
<Krokodikslieder>
1.  Krokodikslied 

 V. Bellini (1801 -1835)
Malinconia, Ninfa gentile

 G. Donizetti (1797 – 1848)
La conocchia (Canzone napoletana)

G. Rossini (1792 – 1868)
Rimprovero, aus <Serate Musicali>

G. Verdi (1813 – 1901)
L’esule, aus <Serate Musicali>

Manuel de Falla (1876 – 1946)
<Sieben spanische Volkslieder>:
1. El Paño Moruno
2. Seguidilla Murciana
3. Asturiana
4.  Jota
5. Nana
6. Canción
7.  Polo

M. Kalomiris (1883 – 1962)
Der Tempel 

G. Sklavos
Trauriger Tanz

Opernarien

 H. Purcell (1659 – 1695)

<Dido and Aeneas>, Dido’s Lament „When I am laid in earth“

 A. Vivaldi (1678 – 1741)
<Orlando furioso> RV 728 „Nel profondo cieco mondo“

G. F. Händel (1685 - 1759)
<Alcina> HWV 34 Arie der Alcina „Verdi prati“
<Rodelinda> HWV 19 Arie der Rodelinda “Dove sei, amato bene”
<Xerxes> HWV 40 Arie d. Serses „Ombra mai fu“

C. W. Gluck (1714 – 1787)
<Orpheus> Arie d. Orpheus „Che faro senza Euridice“ ( Ach, ich habe sie verloren)

W. A. Mozart (1756 – 1791)
<La Clemenza di Tito> Arie d. Titus „Patto, parto, ma tu ben mio“
Arie d. Sextus „Deh per questo istante solo“
<Le Nozze di Figaro> Arie d. Cherubinos „Voi che sapete“ & „Non so piu cosa son“
„Vado, ma dove?“ Arie K.583 (1789)

L. Cherubini (1760 – 1842)
<Medea> Arie Neris „Lass vereinet!“

 C. M. von Weber (1786 – 1826)
<Oberon> Ariette der Fatime “Arabiens einsam Kind”

G. Rossini (1792 – 1868)
<L’Italiana in Algeri> Arie der Isabella “Per lui che adoro“ & „Cruda sorte!“

G. Donizetti (1797 – 1848)
<La Favotita> Cavatina der Leonora “O mio Fernando”

V. Bellini (1801 – 1835)
<I Capuleti e I Montecchi> (nach Shakespeares Romeo und Julia)
Cavatina und Cabaletta des Romeo “Se Romeo t’uccise un figlio… La tremenda ultrice e spada…”

Otto Nicolai (1810 – 1849)
<Die lustige Weiber von Windsor> Ballade der Frau Reich “Vom Jäger Herne die Mär ist alt”

G. Verdi (1813 – 1901)
<Il Trovatore> Canzone der Azucena “Stride la vampa”

 A. Ponchielli (1834 – 1886)
<La Gioconda> Romanze der Cieca “Voce di donna”
Romanze der Laura “Stella del marinar”

P. Tschaikowski (1840 – 1893)
<Johanne von Orleans> Arie der Johanna „Ja, so will’s Gott!“
<Pique Dame> Arie der Pauline “Den Himmel klag’ ich an”

 P. Mascagni (1863 – 1945)
<Cavalleria Rusicana> Arie der Santuzza “Voi lo sapete, o mamma”

Umberto Giordano (1867 – 1948)
<Andrea Chemier> Arie der Vecchia “Son la vecchia Madelon”

 Vittorio Gnecchi (1876 – 1954)
<Cassandra> Arie der Cassandra „Es blitzet! Es zündet!“

 Opernrollen

C. W. Gluck (1714 – 1787)
<Orpheus> Orpheus

 G. F. Händel (1685 - 1759)
<Giulio Cesare> HWV 17 Cornelia

W. A. Mozart (1756 – 1791)
<Cosi fan tutte> Dorabella
<Le Nozze di Figaro> Cherubino & Marcellina

 G. Puccini (1858 – 1924)
<Schwester Angelica> Fürstin 

Oratorien

A. Stradella (1639 – 1682)
Pieta, Signore

A. Vivaldi (1678 – 1741)
Qui sedes ad dexteram patris
<Stabat Mater>:
1.  Stabat Mater
2.  Cuius animam
3.  O quam tristis
4.  Quis est homo
5.  Quis non posset
6.  Pro peccatis
7.  Eja Mater
8.  Fac ut ardeat

J. S. Bach (1685 - 1750)
<Johannes Passion> “Es ist vollbracht”
<Matthäus Passion> “Erbarme dich”
<Weihnachtsoratorium> BWV248

 G. B. Pergolesi (1710 – 1736)
<Stabat Mater>

 W. A. Mozart (1756 – 1791)
<Krönungsmesse> KV 317, Alt Solo
<Ave verum> KV 618

 F. Mendelssohn (1809 – 1847)
<Elias> Arie d. Engel “Sei stille dem Herrn” 

Ch. Gounod (1818 – 1893)
Ave Maria, Gedanken über das 1. Präludium von J. S. Bach

Gabriel Faure (1845 – 1924)
Pie Jesu (B Dur), Requiem Op.48